+43 (0) 676 544 65 52

Corona Diaries – 18 März 2020

cliff · March 18, 2020 · Uncategorized · 0 comments

Tag 5 der Selbstisolation

Tag 3 der Ausgangsbeschränkung

Bei traumhaftem Wetter mache ich mich auf eine neue Expedition in die Außenwelt. Natürlich alleine, auf dem Rad und mit genügend Sicherheitsabstand. Die Welt draußen wirkt ruhiger. Es sind immer noch einige Autos unterwegs, aber die Fußgänger werden weniger und sind alle meist alleine und mit vernünftigem Sicherheitsabstand unterwegs.

Die Öffis sind menschenleer und die meisten Orte auch. 10 Uhr am Mittwoch fühlt sich an, als ob man sonntags durchgemacht hätte und bei den ersten Sonnenstrahlen nach Hause wankt. Surreal und leicht beklemmend.

Ein erstes Graffiti, das sich auf die aktuelle Situation bezieht, prangert an einer Wand. Alles ist abgesagt, alles geschlossen. Nur die Tauben lassen sich den Spaß nicht nehmen und baden fröhlich vor der Albertina.

Die Supermärkte sind offen und gut gefüllt, die Horden bleiben aber aus. Ebenso sind sieht es bei den Apotheken aus. Dafür gähnende Leere in den U-Bahn-Stationen. Ein bisschen wie im Film „28 Days Later“.

Am Weg nach Hause sehe ich wieder etliche Polizeiautos und Polizisten auf Streife. Ich glaube aber nach wie vor, dass diese einem nur mehr auffallen, weil sonst kaum Verkehr ist. Ich flüchte mich in die Sicherheit meiner vier Wände. Beim Duschen und Dekontaminieren summe ich seifend 3x Happy Birthday.

Blogheim.at Logo