+43 (0) 676 544 65 52

Ansichtssache: Kreta

cliff · May 28, 2018 · Ansichtssache · 0 comments

Kreta – Erinnerungen an einen Urlaub

Als Selbständiger gönne ich mir ja nicht so oft einen Urlaub. Aber einmal im Jahr muss ich mindestens ans Meer. Die Seele baumeln lassen, nichts tun, die Sonne genießen. Dieses Jahr hat uns unser Frühjahrsurlaub auf die zweitgrößte Insel des östlichen Mittelmeeres geführt. Kreta in der Vorsaison hat wirklich was. Die Strände sind noch fast leer, die Hotels putzen sich raus für die Hauptsaison, die Griechen sind gut drauf und freuen sich auf die Touristen die da kommen, und die Sonne scheint nur für uns zu strahlen.

Ein Fotograf im Urlaub

Wenn Büroangestellte auf Urlaub fahren, lassen sie meist das Firmenhandy zu Hause, Maler oder Tischler verstauen ihr Werkzeug bevor es losgeht, Anwälte stellen die Gesetzestexte zurück ins Regal. Aber wie ist das bei einem Fotografen? Wir lassen auch im Urlaub unser Arbeitsgerät nicht im Stich. Denn was gibt es Schöneres, als einen Sonnenaufgang über dem Meer zu fotografieren, einen menschenleeren Strand oder die Füße meiner kleinen Tochter im nassen Sand.

Minimalausrüstung

Nachdem ich in den vergangenen Jahren oft mit viel zu viel Equipment in den Urlaub gefahren bin, das ich dann nie wirklich verwendet habe, reise ich nur noch mit Minimalausrüstung. Das bedeutet, ich nehme meine Canon 5D samt 50mm Objektiv mit und das war es. Denn auch wenn so ein Urlaub die Möglichkeit bietet, wunderschöne Motive und Situationen einzufangen, soll es dennoch ein Urlaub bleiben. Und den soll man ja bekanntlich nutzen, um sich zu erholen.

 

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *